Kunde: Gast
Willkommen zurück!
Sonderaktion!
Sparfüchse aufgepasst:
Wenn Sie für unsere Online-Mietverträge drei Freischaltcodes auf einmal kaufen, kassieren Sie 25 Prozent Rabatt!

Geben Sie bei Ihrer Bestellung in der Spalte "Anzahl" mindestens die Zahl "3" ein und profitieren Sie von unserer Sonderaktion-Aktion für klug vorausschauende Vermieter.

Ein Freischaltcode kostet dann statt der ohnehin unschlagbar günstigen 7,80 Euro nur noch 5,90 Euro! (jeweils inkl. MWSt)

Zum Produkt

Zahlungsmethoden

Merkblatt 53: Wenn der Mieter nicht zahlt

Merkblatt 53: Wenn der Mieter nicht zahlt
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: merkblatt53
1,25 EUR
inkl. 19 % MwSt.
downloads


Produktbeschreibung

Vermieter sollten schnell handeln, wenn sich Zahlungsrückstände des Mieters anbahnen, und die Ursachen erforschen.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Merkblatt 71: Vermieterbescheinigung

Wer ab dem 1. November 2015 seine Wohnung wieder neu vermietet, muss nicht nur den Mietvertrag unterschreiben, sondern zudem seinem einziehenden Mieter eine so genannte Vermieterbescheinigung fürs Einwohnermeldeamt ausfüllen.

 

1,25 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Details
Merkblatt 69: Das gesetzliche Mieterhöhungsverfahren
Der Vermieter kann gemäß § 558 Absatz 1 BGB die Zustimmung zu einer Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen, wenn die Miete in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert ist.
1,25 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Details
Merkblatt 24: Vertragsgemäßer Gebrauch der Mietsache
Für die Instandhaltung und -setzung ist der Vermieter verantwortlich. Aber: Schäden, die durch einen nicht vertragsgemäßen Gebrauch entstehen, muss der Mieter ersetzen.
1,25 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Details
Merkblatt 39: Die Gebrauchsüberlassung
Gemäß § 540 Absatz 1, Satz 1 BGB ist ein Mieter nicht ohne Erlaubnis des Vermietres berechtigt, die Mietsache einem Dritten zu überlassen, insbesondere sie weiter zu vermieten.
1,25 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Details
Merkblatt 30: Verjährungsfristen im Mietrecht
Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Ein Überblick, welche Fristen in welchen Fällen gelten.
1,25 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Details
Merkblatt 31: Das vermietete Einfamilienhaus
Bei der Vermietung eines Einfamilienhauses sind andere Wertkriterien ausschlagebend als bei einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus.
1,25 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Details